Entlastungsbetrag

125€ monatlich für Sie

Pflegebedürftige Personen in häuslicher Umgebung haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125€ monatlich. Die Pflegekassen sind dazu verpflichtet, diesen Betrag für Sie zu sichern und Ihnen bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Hierdurch haben die Pflegekassen seit Jahren ungenutzte Reserven. Die Leistung muss zusammen mit einem zertifizierten Anbieter angefordert werden.

 

Da stehen unsere Alltagshelfer an Ihrer Seite und rechnen diese Leistung direkt mit ihrer Pflegekasse ab. 

Kostenfrei

Anders als bei Pflegediensten ist die Höhe des Pflegegrads bei uns nicht relevant. Ihr Anspruch auf den Entlastungsbetrag ist in allen 5 Pflegegraden derselbe. So können wir Sie bis zu 125€/Monat ganz unkompliziert und kostenfrei unterstützen. 

Dieser gesetzliche Anspruch ist unabhängig von der klassischen Pflegeleistung. Auch wenn Sie aktuell kein Pflegedienst betreut, können wir Sie im Alltag unterstützen. Zudem haben Sie die Möglichkeit den Entlastungsbetrag rückwirkend aus dem vorangegangenen Kalenderjahr in Anspruch zu nehmen. 

§ 45b SGB XI

Jede pflegebedürftige Person hat nach § 45b Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) Anspruch auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen. Dies entlastet die ambulanten und teilstationären Pflegeleistungen. Alle Pflegebedürftigen mit den Pflegegraden 1 bis 5 haben einen gesetzlichen Anspruch auf diesen Betrag.

Sinn des Entlastungsbetrages ist es, pflegebedürftige Personen im Alltag zu unterstützen und pflegende Angehörige zu entlasten. Dieser Betrag ist unabhängig und nicht zweckgebunden.

Wir kümmern uns

Wir kümmern uns direkt ab dem ersten Tag unserer Zusammenarbeit um die Kostenerstattung in Höhe ihres Entlastungsbetrags der zuständigen Pflegekasse oder dem zuständigen privaten Versicherungsunternehmen für Sie.

 

Der Entlastungsbetrag kann innerhalb des jeweiligen Kalenderjahres in Anspruch genommen werden. Wird die Leistung in einem Kalenderjahr nicht komplett ausgeschöpft, können ungenutzte Beträge aus dem vergangenen Jahr bis zum 30. Juni des Folgejahres* in Anspruch genommen werden.

 

Ihr Alltagshelfer steht Ihnen in solchen Fällen immer unterstützend zur Seite.

 

Sollten Sie noch Fragen bezüglich des Entlastungsbetrags haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

*Für das laufende Jahr 2020, können ungenutzte Beträge aus dem vergangenen Jahr, aufgrund COVID-19 bis zum 31. Dezember 2020, in Anspruch genommen werden!


Entlastungsbetrag beanspruchen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

STandorte